Berlin Physikalische Gefaesstherapie Bemer neu

 

Die Mikrozirkulation

  

Definition Mikrozirkulation

Mikrozirkulation bezeichnet in der Medizin die Durchblutung der kleinsten Blutgefäße mit einem Durchmesser kleiner als 100 Mikrometer (zum Beispiel Kapillaren, Arteriolen, Venolen), der sogenannten Mikrogefäße. Die Mikrozirkulation stellt die Verbindung zwischen dem arteriellen und dem venösen System her und führt das Blut in die unmittelbare Nähe der Zellen, sodass die verbliebene Strecke klein genug für den Stoffaustausch per Diffusion ist; außerdem ermöglicht sie den Übertritt von Zellen aus dem Blut ins Gewebe, etwa von Immunzellen bei Entzündung. Innerhalb des Blutgefäßsystems ist die Mikrozirkulation der Abschnitt mit dem größten Gesamtdurchmesser und folglich der geringsten Strömungsgeschwindigkeit.  

Durchblutungsstörungen der Mikrozirkulation finden sich beispielsweise bei Diabetes mellitus, Sklerodermie, Hyperviskositätssyndrom, Leukämie, Malaria oder Sepsis.  Die koronare Herzkrankheit, der Schlaganfall und die periphere arterielle Verschlusskrankheit sind dagegen Beispiele für Durchblutungsstörungen durch Einengung oder Verschluss zuführender arterieller Gefäße.

(Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Mikrozirkulation

kapillare mikrozirkulation

Die Kapillaren bilden zusammen mit Arteriolen und Venolen das mikrovaskuläre Netzwerk. Dort findet der Teil des Blutkreislaufs statt, den wir als Mikrozirkulation bezeichnen. 3/4 unseres gesamten Blutkreislaufs zählt zur Mikrozirkulation.

 

Folgen einer gestörten Mikrozirkulation

  • Der anhaltende Energiemangel in den Zellen führt zu einer Schwächung der allgemeinen körperlichen und geistigen Leistungsfähigkeit.
  • Das Immunsystem ist geschwächt, so dass die Anfälligkeit für Infekte steigt.
  • Abhängig davon, welches Gewebe betroffen ist, kann es zu Einschränkungen der Organfunktionen und chronischen Organstörungen mit weiteren Folgeerkrankungen kommen.
  • Bei bestehenden Erkrankungen droht eine Verschlechterung des Krankheitsverlaufs.
  • Regenerations- und Heilungsprozesse sind verlangsamt. U. a. können anhaltende Wundheilungsstörungen auftreten.
  • Die Belastungsgrenze für jede Form von Stress sinkt. Stress kann schneller negative Auswirkungen auf unsere körperliche und seelische Gesundheit haben.

Quelle: https://www.infobroschueren.de/uploads/BGV_Mikrozirkulation_2021_DE_Internet.pdf 
>> PDF zum Download >>

 

Durchblutungsstörungen in den mikrovaskulären Gefäßnetzwerken selbst können nur sehr begrenzt kompensiert werden. Die Folgen sind im Endstadium Zelltod und Vernarbung. (...) Im Bereich des Nagelfalzes verlaufen die Haut-Kapillaren parallel zur Hautoberfläche und sind daher besonders geeignet, unter Auflicht durch Intravitalmikroskopie beobachtet zu werden. Veränderungen wie Riesenkapillaren oder kapilläre Blutungen können dann bereits frühzeitig zur Sicherung der Diagnose verwendet werden.

(Quelle: https://herz.charite.de/leistungen/kardiologie/funktionsdiagnostik/gefaess_diagnostik)

 

Weitere Links zur Bedeutung der Mikrozirkulation:

https://www.gesunder-herz-kreislauf.de/mikrozirkulation-kleine-gefaesse-grosse-bedeutung

 

 

 

#Mikrozirkulation #Mikrozirkulationsstörung #Durchblutung #Blutgefäße #Kapillaren #mikrovaskulär #Gefäßnetzwerk #Blutgefäßsystem #Zelltod #Durchblutung #Kleinste #Blutgefäße #Gesundheitsprävention #Regeneration #Leistungssteigerung #Mikrozirkulation #Gesundheit

Starten Sie Ihr Wohlfühlleben.

JETZT!